X
top

Gesangstechnik in Pop und Klassik

Gesangstechnik in Pop und Klassik
(1-tägiger Workshop)

Viele Sänger_innen und Chöre wünschen sich, sowohl klassische als auch populäre Stücke überzeugend singen zu können. Aber was genau sind die klanglichen und folglich auch die gesangstechnischen Unterschiede im klassischen und populären Gesang und wie kann man den gewünschten Klang erreichen ohne sich zu verbiegen oder unauthentisch zu klingen?Susanna Keye und Catharina Jansen gehen in diesem Kurs dieser Frage auf den Grund. Sie geben aufschlussreiche Antworten und zeigen anhand zahlreicher Übungen praktische Lösungswege auf.Nach einer spannenden Einführung gibt es vor allem praktische Übungseinheiten in der Gruppe, sowie z.T. auch Solosessions, wobei die ganze Gruppe anwesend ist. Alle Kursteilnehmer_innen werden in die Übungen auch praktisch mit einbezogen.

Vorraussetzungen
Sänger_innen, die ihre Teilnahme mitSolosession gebucht haben, bereiten einen Song oder eine Passage eines Songs ihrer Wahl vor, an dem sie in der 20-minütigen Session gerne arbeiten möchten. Es kann ein Popsong oder eine klassische Arie sein, oder beides. Für die Begleitung bitte Noten/Leadsheet mitbringen, sowie nach Möglichkeit ein Playback des Songs in der richtigen Tonart.
Für die Teilnahme ohne Solosession sind Interesse am Thema und Freude am Singen ausreichend.

Teilnehmerzahl: 20-80 (8 Plätze mit Solosession)
Dauer: 10-17 Uhr (1-tägiger Workshop)
Kursgebühr: 90,-€ ohne Solosesssion, 135,- € mit Solosession (20 Minuten Einzelunterricht vor der Gruppe)
Kursleitung: Catharina Jansen und Susanna Keye

Termine:

  • Sa
    31
    Okt
    2020

    Gesangstechnik in Pop und Klassik

    10:00 - 17:00 UhrStudio 2, Vollmondstraße 47a, 44894 Bochum
  • Sa
    07
    Nov
    2020

    Gesangstechnik in Pop und Klassik

    Alsheim / Deutscher Chorverband Rheinland-Pfalz
  • So
    31
    Jan
    2021

    Gesangstechnik in Pop und Klassik

    10:00 - 17:00 UhrNijmegen / NL

 

Weitere neue Termine werden umgehend bekannt gegeben, sobald abzusehen ist, dass diese auch stattfinden können und ein Ende der Coronakrise in Sicht ist.